Post ohne Chance gegen dominante 48er

Für den gastgebenden PostSV Nürnberg 2 war das desaströse 114:20 (26:0, 35:4, 26:12, 27:4) in der Halle der Paul-Moor-Schule im Nürnberger Nordosten alles nur kein Honigschlecken. Wie es das Ergebnis ahnen läßt, war der Gast aus der Nadelstadt den „Postlern“ in allen Belangen überlegen und das obwohl Coach Christine Nafcz mit zwei U17ern und sieben U16ern in die Noris gefahren war. Die Schwabacher  Mädels können nicht mehr vom ersten Tabellenplatz verdrängt werden und stehen jetzt als Meister fest.

 

TV 48: Briegl (22), Riedel (20, 8/6)), Pamina Löwl (14, 2/0), Alicia Simon (12), Marietta Simon (12), Timbota (12, 3/0), Hagen (10), Pfaffenberger (6) und Prölß (6)

basketballdirekt.de