Saisonendspurt

 

Kaum ist auf der Spielerbank mal etwas weniger Platz, schon klappt es auch mit dem Gewinnen. Coach Christine Nafcz hatte für ihre U16/3 zehn Akteure zur Verfügung, von denen zwar eine ganze Reihe nach Verletzungs- und Krankheitspausen sichtbar an Trainingsrückstand litten, aber für den Tabellenzweiten, die TS 1861 Herzogenaurach, war das schon zu viel. Mit 57:50 (8:18, 20:10, 13:10, 16:12) gewannen die Mädels in heimischer Halle, holten den direkten Vergleich und können nun –theoretisch – aus eigener Kraft den zweiten Tabellenplatz halten – allerdings ist dazu ein Erfolg gegen die eigene „zweite“ dafür Voraussetzung.

 

TV 48: Hubrich (31, 2/1), Riedel (10, 14/4), Alicia Simon (6), Baumeister (2), Feldmann (2), Pamina Löwl (2, 2/0), Pfaffenberger (2), Marietta Simon (2), Denndorf und Timbota

basketballdirekt.de