Als Tabellenführer chancenlos

 

Als BOL-Tabellenführer gingen die 48er U14/2-Mädels beim Nürnberger PostSV 2 mit 25:80 (5:22, 8:25, 4:19, 8:14) mehr oder weniger sang- und klanglos unter. Des Rätsels Lösung: Die Schwabacher Mannschaft setzt sich aus einer Reihe von U12-Mädels sowie Basketballnovizen zusammen;  der Nürnberger Gastgeber hatte sein BOL-Team – völlig legal – mit Mädels aus der Bayernligamannschaft verstärkt. Für die 48er-Mädels bedeutete das freilich eine Lehrstunde.

 

TV 48: Pia Müller (7, 2/1), Jolina Drescher (6), Osmani (6, 2/0), Gieritz (2), Kolb (2), Enya Löwl (2), Pia Götz, Jung, Leitner, Schöberl, Vogel und Hanna Westenburger

basketballdirekt.de