Landesligajungs gewinnen in Bamberg

 

Durch ein hauchdünnes 74:73 (21:19, 18:16, 18:24, 11:20) entführten die Jungs der U14/1 die Punkte aus der Domstadt; dabei verspielten sie den direkten Vergleich gegen TTL Bamberg 2 durch eine kaum zu erklärende Schwächephase im Schlußviertel. Das  kann den als Ziel anvisierten dritten Tabellenplatz in der Landesliga Nord kosten. Coach Thomas Rißmann monierte eine fehlende Konstanz im Spiel seiner Jungs, die zwar immer wieder stark spielten, dann aber, wie im Schlußviertel, den Gegner unnötig wieder ins Spiel brachten. In der 37. Spielminute, Schwabach führte mit zwölf, haarsträubende Fehler und beinahe wäre das Match – wie auch im Hinspiel – in letzter Sekunde verloren gegangen. Rißmann, der Ex-Bundesligacenter, bedachte Sebastian Fernandez mit einem Sonderlob, weil er unermüdlich kämpfte und in engen Situationen auch noch entscheidende Punkte erzielte. Die Konsequenz aus dem Match: vermehrtes Defensetraining.

 

TV 48: Nottbeck (21, 10/3), Stoiber (19, 12/7), Fernandez (10, 4/1), Roman Geyer (8, 6/4), Markus Geyer (6, 2/2), Hammer (6), Obermüller (4), Niklas Burghardt (FW 4/0) und Ebert

basketballdirekt.de