H1 behält die Nerven und holt den Sieg

 

Mit einem 75:81 Erfolg gegen den NBC 3 starten die Männer der ersten Schwabacher Herrenmanschaft in die Rückrunde der Bezirksoberligasaison '18/19.

Lediglich zu acht angereist, machten man sich bei den Gästen aus Schwabach nur wenig Hoffnung hier heute etwas mitnehmen zu können. Das Warm-up - gelinde gesagt - eine Katastrophe, sorgte auch nicht gerade für mehr Zuversicht.

Trotz allem, startet man erfolgreich ins erste Viertel. Auf einmal scheinen alle wach und voll konzentriert. Schnell führt man mit 5:0. Die Hausherren scheinen ihrerseits nur recht schleppend in Tritt zu kommen. Zum Ende des ersten Spielabschnitts sind sie dann aber da und gehen, dank eines 7:0 Runs, mit einer knappen zwei Punkte Führung in die Viertelpause: 22:20 für den NBC.

Im zweiten Viertel dann ein offener Schlagabtausch, mit dem besseren Ende für die Gäste aus Schwabach, die aus der Distanz gleich drei Mal treffen. Zusätzlich lässt sich die Verteidigung der Hausherren immer wieder von den schnellen Outlet Pässen der Gäste überraschen und die Schwabacher nutzen die Chance für einfache Punkte im Umschaltspiel. 6-Punkte Führung für die 48er zur Halbzeit, 40:46.

Steht nun wieder das berühmte dritte Viertel bevor, in dem man sich, wie in der Vergangenheit oftmals erlebt, erneut um den Sieg bringt? Zum Glück nicht! Die Schwabacher kommen hoch konzentriert aus der Kabine und machen da weiter, wo sie im zweiten Viertel aufgehört haben. Man sucht den Weg ans Brett, über die Großen und sobald sich die Verteidigung dann zusammen zieht, kommt der Pass nach außen auf die Guards, die entweder ihre Würfe sicher verwandeln oder ihrerseits den Weg zum Korb suchen um sich dort die fälligen Freiwürfe abzuholen. NBC verfolgt eine ähnliche Taktik, präsentiert sich heute aber an der Linie schwächer als gewohnt. 58:66 nach dem dritten Viertel.

Im vierten Viertel passiert dann lange nichts, lediglich ein Korb in fünf gespielten Minuten. In der Schlussphase wird es dann aber noch einmal so richtig spannend. Schwabach verliert so ein bisschen die taktische Linie und verstrickt sich immer wieder in Eins-gegen-Eins Situationen oder lässt sich zu schnellen Abschlüssen verführen. NBC nutz die Schwäche Phase und kommt eine Minute vor Schluss bis auf zwei Punkte ran, 70:72. NBC macht ordentlich Druck und Schwabach zeigt Nerven. Zu oft hat man in der Vergangenheit in engen Spielen gegen den NBC 3 den Kürzeren gezogen, doch heute sollte es anders kommen. Die Nürnberger machen großen Druck auf den Schwabacher Aufbauspieler Florian Gauer, doch der bleibt cool und findet den komplett blank stehenden Wolf Sun unter dem Korb per Lobpass. 70:74 für die Gäste. Die Heimmanschaft spielt Stop-the-Clock und schickt die Gäste an die Freiwurflinie, die präsentieren sich aber ungewohnt konstant und lassen keine Punkte liegen. Dann vertändeln die NBC'ler aber denn Ball. Der Einwurf nach der Auszeit rutscht dem Nürnberger Aufbauspieler durch die Finger und landet direkt in Schwabacher Händen. Nürnberg verliert den Ball und gleichzeitig das Spiel. 

Schwabach freut sich über den dritten Saisonerfolg, einem ernom wichtigen gegen den Abstieg, der gegen diesen Gegner auch alles andere als eingeplant war. Zusätzlich etwas Balsam für die gescholtene Schwabacher Basketball Seele, gerade gegen den NBC 3 hatte man über die letzten Jahre einige enge Partien als Verlierer beenden müssen.

Nächste Woche empfängt man den derzeitigen Tabellenführer und Aufsteigskandidaten Nummer 1, TV 1861 Hersbruck.

 

Boxscore: Krause(23/7-5), Sun(16/1/5-5), Walter(10/1/6-3), Braam(10/3-2), Gauer (9/3/2-0), Kisser(6), Biedenbach(3/2-1), Reiner(3/2-1)

Coach

Nils Berndt

0172-4099799

herren2@48er-basketball.de

Training

Di: 20.00 - 22.00 Uhr

Hallenbad Halle

Do: 20.00 - 22.00 Uhr

Hallenbad Halle

News H1