Locker in die nächste Runde

Zu ungewöhnlich früher Zeit fanden sich die Schwabacher Herren am vergangenen Samstag vormittag zur zweiten Runde des Bezirkspokals in Weißenburg ein. Nach einem Freilos in der ersten Runde, war dies für die 48er das erste Pokalspiel in dieser Saison.

 

Nach einem verhaltenen Start, 3:4 nach fünf gespielten Minuten, wurden die Gäste aus Schwabach so langsam wach, besannen sich auf ihre Stärken und machten das Spiel schnell. Zusätzlich fielen die Würfe von außen. Weißenburg auf der anderen Seite wirkt immer noch leicht verschlafen. 4:25 nach dem ersten Viertel für die Gäste aus Schwabach. Im zweiten Viertel machen die 48er genau da weiter, wo sie aufgehört haben. 15:51 zur Halbzeit, das Ding ist durch! So die allgemeine Aufassung. Spannung sollte hier heute wohl nicht mehr aufkommen. Was die 48er dann im dritten Viertel zeigen, ist dann allerdings doch sehr lasch. Zahlreiche Ballverluste, uninspirierte Offensivaktionen, kaum noch Defense. Dementsprechend verdient holen sich die Hausherren das dritte Viertel mit 13:12. Auch wenn die Defensivleistung im letzten Spielabschnitt weiter nachlässt, so kommt wenigstens die 48er Offensive wieder in Schwung. Weißenburg zeigt nochmal, dass dieses Spiel auch ganz anders hätte laufen können. Schwabach setzt sich letztlich verdient mit 49:91 durch, muss sich aber den Vorwurf gefallen lassen, nach der Halbzeit unkonzentriert und überheblich aufgetreten zu sein. Genau diese Unkonzentriertheiten kosteten den 48er in der jüngeren Vergangenheit schon das ein oder andere Spiel.

 

Boxscore: Walter(19/5), Reiner(17/5-3), Allison(16/2/1-0), Schmidt, J.(13/2/2-1), Kisser(10/4-2), Sun(7/2-1), Biedenbach(4), Braam(4/2-0), Hofeditz (1/2-1)

Coach

Nils Berndt

0172-4099799

herren2@48er-basketball.de

Training

Di: 20.00 - 22.00 Uhr

Hallenbad Halle

Do: 20.00 - 22.00 Uhr

Hallenbad Halle

News H1