Knappe Niederlage für die Herren 1

 

Am vergangenen Sonntag Abend empfingen die 48er, nach CVJM -  dem Bayernligaabsteiger - nun mit dem TB 1888 Erlangen - dem Aufsteiger - die zweite Erlangener Mannschaft innerhalb von zwei Wochen.

Coach Berndt fiel es im Vorfeld schwer seine Mannschaft auf den kommenden Gegner einzuschwören, da es sich bei dem Aufsteiger um eine noch unbekannte Mannschaft handelte und man durch die Studentenstadt Erlangen nie weiß ob kurzfristig nicht doch noch neue Spieler zur Mannschaft gestoßen sind.

Die Hausherren kamen gut in die Partie, trafen ihre ersten drei Versuche von jenseits der Dreipunktelinie und führten schnell mit 11:7. Die Erlangener suchten immer wieder den Weg ans Brett und entschieden das Viertel letzlich knapp mit 15:16 für sich.

Mitte des zweiten Viertels dann der Einbruch im Schwabacher Offensivspiel. 10-0 Run für die Gäste und Erlangen geht mit einer acht Punkte Führung in die Halbzeit. 24:32.

Im dritten Viertel agieren beide Mannschaften lange auf Augenhöhe, ehe Schwabach die Intensität in der Defensive noch einmal anzieht und den Vorsprung der Gäste auf 40:45 schrumpfen lässt.

Beide Mannschaften gehen hoch motiviert in den letzten Spielabschnitt, die Verteidigung auf beiden Seiten bissig, effizient und knall hart. In den ersten 5 Minuten gelingt es lediglich Schwabach zwei Mal zu punkten und per Dreier sowie Korbleger das Spiel zum ersten Mal seit Spielbeginn wieder auszugleichen. 45:45. Doch auch Erlangen trifft heute aus der Distanz. Zwei schnelle Dreier in der 36. Minuten sorgen wieder für einen sechs Punkte Vorsprung. Ehe Schwabach in der 37. Minute ebenfalls den Dreier trifft und das Spiel weiterhin eng gestaltet. Doch näher als drei Punkte kam man den Gästen aus Erlangen dann nicht mehr. Schwabach war gezwungen zu foulen um keine Zeit zu verlieren, die Erlangener präsentieren sich aber nervenstark und treffen 3 von 4 Freiwürfen in der letzten Spielminute. 52:58 Erlangen.

Erneut eine knapper Niederlage für die Hausherren aus Schwabach. Wieder war es ein Einbruch in der Schwabacher Offensive der spielentscheidend war. Die vielen knappen Niederlagen in den ersten Wochen der Saison zeigen zum Einen, dass man durchaus in der Lage ist oben mitzuspielen, aber nur dann, wenn es gelingt die Konzentration über die ganze Partie hinweg hochzuhalten und konstant zu punkten.

 

Wir möchten uns bei allen Zuschauern bedanken, die gestern den Weg in die Schwimmbadhalle gefunden und unsere Mannschaft lautstark unterstützt haben.

 

Boxscore (Pkt/3er/FW): 

Neubert (21/2/4-3), Walter (13/4/2-1), Lehn (6), Reiner (6/2-0), Krause (4/2-2), Meier (2), Gauer, Biedenbach, Duman, 

Coach

Nils Berndt

0172-4099799

herren2@48er-basketball.de

Training

Di: 20.00 - 22.00 Uhr

Hallenbad Halle

Do: 20.00 - 22.00 Uhr

Hallenbad Halle

News H1