4.Niederlage in Folge für die H1

Am vergangenen Samstag Abend ging es für die erste Herrenmanschaft nach einwöchiger Spielpause erneut nach Nürnberg, dieses Mal gegen den NBC 2. Ein Team gespickt mit ehemaligen JBBL Spielern und stets mit unterschiedlichem Personal antretend, die bei Ausfall von zu vielen Säulen im Team aber stets Unterstützung durch den ehemaligen Pro A - Spieler Juan Reile erhalten. Und so sollte es auch dieses Mal sein. Die Schwabacher erhielten ihrerseits ebenfalls Unterstützung in Form von Center Jonathan Pospiech. Bis zuletzt noch Regionalligaspieler bei Ansbach, überbrückt er die Zeit bis zur Winterpause bei uns, um dann voraussichtlich zurück in die Regionalliga zum Konkurrenten VFL Treuchtlingen zu wechseln. Dementsprechend machte man sich berechtigte Hoffnungen unter den Brettern mit einem Chancenvorteil in die Partie zu starten.

Leider verschliefen die Schwabacher den Beginn der Partie gehörig und liefen früh einem zehn Punkte Rückstand hinterher. Der NBC 2 feuerte und traf aus allen Rohren und entschied dementsprechend das erste Viertel mit 26:15 recht deutlich für sich.

Ein ums andere Mal kamen die Nürnberger zu Offensiv Rebounds und damit auch zu zweiten Chancen.

Im zweiten Viertel kam dann die Umstellung auf eine Zonenverteidigung bei den Gästen aus Schwabach, man wollte den offensiven Fluss der Hausherren stören und versuchte selbst mit Schnellangriffen zu einfachen Punkten zu kommen. Gelang dies nicht, so suchte man aggressiv den Weg zum Korb um Fouls zu ziehen und über die Freiwurflinie zurück ins Spiel zu kommen. Tatsächlich konnte man das zweite Viertel mit 16:18 knapp für sich entscheiden und kam bis auf 9 Zähler heran. Das Ergebnis zur Halbzeit: 42:33.

Im dritten Viertel sahen die Zuschauer ein recht ausgeglichenes Spiel, die Nürnberger schafften es nicht sich weiter abzusetzen, den Schwabachern auf der anderen Seite gelang es aber auch nicht den Rückstand kleiner werden zu lassen. Was aber auffiel: den Hausherren fiel es deutlich leichter zu Punkten zu kommen, wohingegen die Schwabacher viel ackern mussten um ihrerseits den Ball im Korb unterzubringen. Gerade von jenseits der Dreierlinie wollte bei den Gästen so gut wie gar nichts fallen.

Im letzten Viertel zogen die Nürnberger dann noch einmal deutlich an, entscheiden den vierten Spielabschnitt mit 22:13 klar für sich und holen sich den Sieg gegen die Schwabacher. Ein Sieg der auf jeden Fall verdient war, wenn auch in der Höhe deutlicher als nötig.

Unterm Strich bleibt festzuhalten:

Erneut gelangen den Schwabachern lediglich knapp 60 Punkte. Gepaart mit den vielen kleinen Unkonzentriertheiten und den folgenden Ballverlusten macht man es sich selbst mehr als schwer, gegen eine offensive so durchschlagskräftige Mannschaft wie den NBC 2, als Sieger vom Parkett zu gehen.

Nächste Woche empfängt man das Schlusslicht Großschwarzenlohe zum Derby in der Schwabacher Hallenbad Halle. Dann gilt es das Ruder herumzureißen und zu beweisen, dass man diese Saison nicht gegen den Abstieg spielt, sondern durchaus in der Lage ist im oberen Tabellendrittel mitzumischen. Dafür muss aber ein Ruck durch die Mannschaft gehen, denn in der derzeitigen Verfassung ist die aktuelle Tabelleplatzierung ( 8. von 10.) leider verdient!

 

Boxscore ( Pkt / 3er / FW ):

Neubert( 18 / 1 / 11-6), Pospiech( 18 / 6-4), Krause( 9 / 4-3), Schmidt( 6 / 1 / 2-1), Walter( 5 / 2-1), Meier( 3 / 4-3), Gauer(3 / 1), Duman(2), Biedenbach, Reiner

Coach

Nils Berndt

0172-4099799

herren2@48er-basketball.de

Training

Di: 20.00 - 22.00 Uhr

Hallenbad Halle

Do: 20.00 - 22.00 Uhr

Hallenbad Halle

News H1