5.Sieg in Folge! - H1 setzt sich in der Crunchtime durch

Mit einem knappen 54:57 setzen sich die Gäste aus Schwabach beim, bis dato, Tabellendritten Herzogenaurach durch und feiern damit bereits den fünften Sieg in Folge. Wieder einmal war die geschlossene Teamleistung sowie die starke Verteidigungsarbeit ausschlaggebend für den Erfolg.

 

Den Beginn des Spiels verschlief man allerdings etwas. Durch das Fehlen von starting Point Guard Florian Gauer, mussten vermehrt die Flügelspieler den Spielaufbau übernehmen und die Unerfahrenheit auf dieser Position wurde schnell deutlich. Herzogenaurach auf der anderen Seite schien dies schnell zu realisieren. Sie begannen früh zu pressen und setzen die Ballführenden stark unter Druck. Herzo mit dem kleinen Run zum 9:2. Coach Berndt reagiert und schickt Alex Neubert vom Flügel auf die 1. Das Schwabacher Offensivspiel wurde in der Folge wieder etwas ruhiger und die Ballverluste blieben aus. Gleichzeitig gelang es die Größenvorteile auf den tiefen Positionen besser auszunutzen. Dennoch endet das erste Viertel mit 16:12 knapp zu Gunsten der Hausherren. Im zweiten Viertel war Schwabach dann aber voll da! Die Defensive stand und Offensiv fand man weiterhin den Weg ans Brett. Besonders die Reboundarbeit ist hier hervorzuheben. So konnte ein ums andere Mal der vergebene Wurf wieder eingesammelt und erneut attackiert werden. Schwabach geht mit einer knappen drei Punkte Führung in die Halbzeitpause. 29:32. Nun folgte das entscheidende dritte Viertel. Wie oft hatte man in der Vergangenheit genau in diesem Spielabschnitt schon Partien hergeschenkt, allzu oft fehlte die Konzentration und der Biss um die Spiele für sich zu entscheiden. Offensiv gab es dieses Mal einen Totalausfall, lediglich sechs Punkte gelangen Schwabach im gesamten dritten Viertel! Defensiv machte man das offensive Versagen allerdings mehr als wett und hielt Herzo ebenfalls bei nur neun punkten. Folglich geht es ausgeglichen in den letzten Spielabschnitt. 38:38. Nachdem die Schwabacher bereits letzte Woche im Spiel gegen Hersbruck die Nerven behielten und sich in einer recht ausgeglichenen Partie durchsetzten, so waren es auch dieses Mal die Gäste aus der Goldschlägerstadt die am Schluss triumphieren durften. 18 Sekunden vor Schluss zieht Aufbau Alexander Neubert mit aller Kraft zum Korb, er bekommt den Pfiff und der Ball fällt ebenfalls. And one! Nachdem verwandelten Bonusfreiwurf führen die Gäste mit 54:57, den Hausherren bleibt nur der Dreipunktewurf, der überraschend frei erfolgte, sein Ziel dennoch verfehlte. Rebound und Sieg Schwabach!

 

Damit holte man bereits den fünften Sieg in Folge und beendet die Hinrunde mit einer versöhnlichen 5-4 Bilanz. Am kommenden Wochenende empfängt man den TV 1877 Lauf, 17.12 um 19 Uhr, zum Pokalspiel in der Schwabacher Schwimmbadhalle und möchte sich für die letzte Niederlage revanchieren. Die Rückrunde beginnt dann am 13.01, ebenfalls mit der Partie Schwabach gg. Lauf.

 

Boxscore:

Neubert(13/1/4-2), Männle(8/4-2), Pospiech(8), Krause(7/4-1), Reiner(6), Walter(5/1/2-2), Schmidt(5/4-3), Duman(2), Pöhlmann(2), Lehn(1/2-1), Hofeditz

Coach

Nils Berndt

0172-4099799

herren2@48er-basketball.de

Training

Di: 20.00 - 22.00 Uhr

Hallenbad Halle

Do: 20.00 - 22.00 Uhr

Hallenbad Halle

News H1