H2 feiert ersten Saisonerfolg!

Mit einem 66:55 Erfolg feierte die zweite Herrenmannschaft am vergangenen Samstag Abend den ersten Erfolg in dieser Bezirksklassen-Saison. Nachdem letzte Woche das Spiel gegen Weißenburg, auf Grund des Fehlens der Schiedsrichter, nicht ausgetragen werden konnte, waren die Hausherren ausgeruht und dieses Mal voll besetzt. Die Gäste auf der anderen Seite mussten auf ihren Topscorer Frank Kugler (18.2 PPG) verzichten und reisten mit lediglich 2 Auswechselspielern an. Aufatmen ließ das bei den 48er aber niemanden, Erlangen hatte Größe und körperliche Präsenz in ihren Reihen.

Und diese körperlichen Vorteile zeigen sich direkt von Beginn an. Die 48er bleiben aber dran, können das erste Viertel ausgeglichen gestalten und nehmen sogar die Ein-Punkt Führung mit in die Viertelpause. 17:16.

Im zweiten Viertel besinnen sich die Gäste aus Erlangen wieder vermehrt auf ihre körperliche Überlegenheit, suchen vermehrt den Weg zum Korb und stellen Schwabachs Defensive vor große Probleme. Gleichzeitig kommt auch die Offensive der Hausherren etwas ins Stocken und so steht nach 19 gespielten Minuten ein 10-Punkte Rückstand auf der Anzeigetafel. Doch kurz vor der Halbzeitpause drehen die Schwabacher noch einmal auf. 6-0 Run und man ist wieder bis auf vier Punkte dran. 29:33.

Im dritten Viertel machen die 48er da weiter, wo sie vor der Pause aufgehört hatten. 8-0 Run und die 37:33 Führung! Das Umstellen auf Mannverteidigung scheint ein Schuss ins Schwarze gewesen zu sein. Die Hausherren erkämpfen sich Steals und einfache Punkte im Umschaltspiel. Allerdings ist nicht alles Gold was glänzt und so schleicht sich der Schlendrian erneut ins Schwabacher Offensivspiel. Ein Ballverlust hier, eine kleine Ungenauigkeit da und die Erlangener kämpfen sich zurück ins Spiel. Sie können den Abstand aber nur marginal verkürzen und gehen mit einem drei Punkte Rückstand in den letzten Spielabschnitt. 49:46.

Im vierten Viertel ist es erneut ein Schwabacher Run der die Entscheidung bringt, bis zur 36. Minute sehen die Zuschauer in der Schwabacher Hallenbadhalle eine ausgeglichene Partie zweier Mannschaften auf Augenhöhe (56:53), bevor die Schwabacher entscheiden noch einen Gang hochzuschalten. 10-0 Run und damit auch die Entscheidung. Letztlich gewinnt man gegen den CVJM Erlangen 3 mit 66:55.

Besonders Neuzugang Mantas Miskinis und Kapitän Max Hofeditz zeigten mit 16 respektive 17 Punkten bei jeweils zwei getroffenen Versuchen aus der Distanz ein starkes Spiel und empfehlen sich mit solchen Leistungen weiter stark für die erste Mannschaft.

Coach Berndt ist vorallem stolz auf den Zusammenhalt seiner Mannschaft an diesem Spieltag, jeder erledigte seinen Job auch wenn dies nicht immer im Scoresheet ablesbar ist. Auch die Schwabacher Bank zeigte ein starkes Spiel, auch bei Auswechslungen der Leistungsträger konnte das Tempo und vorallem der defensive Druck weiterhin hochgehalten werden. Vorallem Max Hofeditz soll hier noch einmal hervorgehoben werden, der mit seiner Abgeklärtheit und seinem defensiven Einsatz an diesem Tag eines seiner besten H2-Spiele gezeigt hat.

Nächste Woche geht es nach Feuchtwangen zum Tabellenvierte. Es gilt die leichten Fehler aus dem heutigen Spiel abzustellen und die defensive Stabilität zu konservieren. Denn spätestens seit der heutigen Leistung ist für die zweite Schwabacher Herrenmannschaft klar, dass man absolut nichts mit dem Abstieg zu tun haben möchte!

 

Boxscore: Hofeditz(17/2/2-1), M.Miskinis.(16/2/4-2), Glöckner(12), Czerny(8), He(7/1), Crespo(4), Alt(2), Braun, Nedelcu, A.Miskinis

Coach

Nils Berndt

0172-4099799

herren2@48er-basketball.de

 

Training

Mo: 20.00 - 22.00 Uhr

Hocheder Halle

Do: 20-22.00 Uhr

Hallenbad Halle

News H2