Auch die Herren 2 müssen strampeln

 

Wieder erwies sich der Nürnberger PostSV 4 als eine Nummer zu groß für die 48er Bezirksklassenmannschaft; zwar knapper als im Hinspiel, aber mit 55:62 (18:14, 8:13, 14:18, 15:17) verloren die von Nils Berndt gecoachten Jungs zwar knapp, aber sie verloren halt wieder. Mit etrwas gutem Willen kann schon einige positive Aspekt bei den Schwabachern finden: Da ist Max Hofeditz, der in dieser Saison Verantwortung übernommen hat und ohne den das Team kaum vorstellbar ist, da hat mittlerweile – nach seiner verlängerten Weihnachtsunterbrechung – Maron He wieder zu seiner alten Form gefunden, aber insgesamt gesehen, ist die Konkurrenz halt doch noch immer wenigstens eine Nasenlänge vorn. Und langsam gehen die schlagbaren Gegner aus.

 

Ein Viertel gewonnen, den Vorsprung hatten die Postler durch eine Umstellung schnell wieder aufgeholt, ein Viertel – aus welchen Gründen auch immer – klar verloren und damit zur Pause mit 26:27 im Rückstand. Danach in etwa gleichwertig, aber die Gastgeber halt um den berühmten „Tick“ besser.

 

TV 48: Hofeditz (17/3, 4/4), He (13/1, 4/4), Zorn (6/1, 6/3), Line (5, 3/1), Peters (5, 3/1), Braun (4), Berndt (2), Czerny (2), Alt (1, 2/1), Nedelcu und Tafarevic

Coach

Nils Berndt

0172-4099799

herren2@48er-basketball.de

 

Training

Mo: 20.00 - 22.00 Uhr

Hocheder Halle

Do: 20-22.00 Uhr

Hallenbad Halle

News H2