Herren 2 verliert in Feuchtwangen

Am Samstag ging es zum entferntesten Gegner Feuchtwangen 2 bei feinsten Schnellfall.
Man traf denoch pünktlich mit dem Gastgeberteam ein, es stand einem guten Spiel also nichts im Wege.

Die Schiedsrichter hatten mehr mit dem Wetter mehr zukämpfen, so dass das Spiel 25 Minuten später began. Beide Teams nutzten die Zeit und waren heiß auf das Spiel. Schwabach punktete im ersten Viertel ausgelichen und ging mit einer knappen Führung ins Zweite 10:12.

Das zweite Viertel sollte noch enger werden, aber dennoch an Schwabach gehen mit 14:15. So stand es zur Halbzeit 24:27 für Schwabacher Herren2. Die Führung hätte weit höher sein können, wären die Abschlüsse am offensiven Brett und der Mitteldistanz hochprozentiger gewesen.

In der zweiten Hälfte wurden die vergebenen Punkte bestrafft, der Gastgeber war heiß, auch das Spiel der Rückrunde gewinnen zu wollen. Hatte man Schwabach bereits knapp in eigener Halle im Nachholspiel im Dezember mit 53:56 geschlagen.
Jetzt nur drei Punkte hinten, das Spiel war mehr als offen für beide Teams.

Schwabach konnte in der zweiten Hälfte fast "nur" über Felix Glöckner und Jonathan Schmidt punkten und gab das dritte Viertel deutlich mit 21:12 und das Vierte mit 20:13 ab. Der Spielfluss wurde in der zweiten Hälfte noch etwas unregelmäßiger durch umstrittige Pfiffe des Schiedrichtergespanns auf beiden Seiten.
Die Spieler und Coaches äußerten Ihre Meinungen, schon in der Halbzeit. In der zweiten Halbzeit, kam es sogar zu einem technischen Foul auf Feuchtwanger Seite, weil man mit den Entscheidungen nicht einverstanden war.
Entscheidend für den Spielverlust von Schwabach war jedoch die fehlende Fokusierung auf das eigene Spiel und der Wille zur Verteidigung und der letzte Zug zum Korb. Hier wurde viel liegengelassen bzw. hergeschenkt.

Die Bank war gut besetzt, also kein konditionelles Problem, es zeigte sich der Trainingsmangel in den Quoten und im Teamplay. Damit ist der Platz 3 in der Liga weg und wird wohl außer Reichtweite bleiben.

Die Hinrunde began vielversprechend mit 2 Siegen, aber nun folgt eine bittere Niederlagenserie von 4 Spielen in Folge, die es in zwei Wochen zu Hause am 29.01.17 um 18.00 Uhr in eigener Halle gegen Pfaffenhofen zu beenden gilt.

Wir hoffen auf die Unterstützung unserer Fans und werden die Zeit bis dahin nutzen uns zu verbessern.

Coach

Nils Berndt

0172-4099799

herren2@48er-basketball.de

 

Training

Mo: 20.00 - 22.00 Uhr

Hocheder Halle

Do: 20-22.00 Uhr

Hallenbad Halle

News H2